Kostenlose Servicenummer:
0800 6 262626
Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

Continentale Betriebskrankenkasse
Sengelmannstr. 120 | 22335 Hamburg

Alle Adressen

Fakten

Sobald Sie sich in Deutschland niederlassen beginnt die Versicherungspflicht in der Krankenversicherung. Ob Sie sich gesetzlich oder privat krankenversichern können, hängt von Ihrer persönlichen Situation ab.

Verwandte Themen

Kontakt

Wir beraten Sie gern. Kostenlose Servicenummer:
0800 6 262626

Status

Erstellt am: 30-11-2015
Aktualisiert: 02-01-2017
Autor: JMI

Versicherungspflicht in Deutschland

In Deutschland gilt eine Versicherungspflicht in der Kranken- und Pflegeversicherung. Das bedeutet, dass jeder sich in Deutschland versichern muss, auch wenn er aus dem Ausland nach Deutschland zieht.

Dabei gelten folgende Regelungen:

Sie haben bereits in Deutschland gelebt und kehren nun zurück:

  1. Sie waren vor dem Auslandsaufenthalt Mitglied bei uns in der Kranken- und Pflegekasse, dann können Sie sich bei uns kranken- und pflege versichern und genießen unsere attraktiven Vorteile.
  2. Sie waren vor dem Auslandsaufenthalt Mitglied in einer privaten Krankenversicherung, dann können Sie kein Mitglied in einer gesetzlichen Krankenversicherung werden, sondern müssen sich wieder privat versichern. Dabei ist Ihre frühere private Krankenversicherung verpflichtet, Sie zumindest im Basistarif wieder aufzunehmen.
  3. Sie haben im EU-Ausland gearbeitet und dort in die Sozialkassen eingezahlt. Sie waren also sozialversicherungspflichtig, dann können Sie Mitglied in unserer Kranken- und Pflegeversicherung werden.

Sie haben noch nie in Deutschland gelebt oder waren hier noch nicht krankenversichert:

  1. In diesem Fall ist es ausschlaggebend, was Sie im Ausland bislang beruflich gemacht haben. Wenn Sie als Arbeiter oder Angestellter tätig waren, können Sie nach Ihrem Zuzug  nach Deutschland gesetzlich versichertes Mitglied in unserer Kranken- und Pflegeversicherung werden. Weitere Voraussetzung ist, dass Sie einen Aufenthaltstitel von mehr als einem Jahr besitzen und nicht selber zur Sicherung Ihres Lebensunterhalts verpflichtet sind.
  2. Wenn Sie selbstständig waren,  müssen Sie sich bei einer privaten Krankenkasse versichern.