Kostenlose Servicenummer:
0800 6 262626
Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

Continentale Betriebskrankenkasse
Sengelmannstr. 120 | 22335 Hamburg

Alle Adressen

Die Hepatitis-A-Virusinfektion ist eine sogenannte Schmierinfektion (fäkal-oral) und wird durch verseuchte Nahrungsmittel (z.B. rohe Muscheln und Meerestiere) übertragen.

Symptome wie Durchfall, Erbrechen, Bauchschmerzen und Gelbsucht treten in der Regel erst zwei bis sechs Wochen nach der Infektion auf.

Bei über 40-jährigen Personen führt eine Infektion in ein bis zwei Prozent der Fälle zu schweren Verläufen oder zum Tod. Chronische Verläufe sind nicht bekannt.

Zu den Risikogebieten zählen süd- und osteuropäische Länder, Afrika, Asien und Süd- und Mittelamerika.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Reiseantritt, ob es eine entsprechende Impfempfehlung für Ihr privates Reiseziel gibt oder nutzen Sie unsere Auslandsimpfberatung – gern auch via BKK SmartService (siehe Infobox).

Mit einer Impfung kann binnen 2 Wochen ein 95 prozentiger Schutz erlangt werden. Nach 6-12 Monaten kann mit einer zweiten Impfdosis (bzw. mit einer dritten bei Kombinationsimpfungen) ein
Langzeitschutz von 10 bis 15 Jahren erreicht werden.

Wir erstatten Ihnen bis zu zwei zusätzliche (Reise-) Impfungen je Kalenderjahr (siehe Infobox: Erweiterter Impfschutz).

Tipp: Werden mehrere Impfungen gleichzeitig benötigt, kann die Anzahl der Impfungen häufig mit Hilfe von Kombinations-impfungen (hier z. B. Hepatitis A + B = Kombinationsimpfstoff „Twinrix“) verringert werden.