Kostenlose Servicenummer:
0800 6 262626
Mo. - Fr. 8:00 - 18:00 Uhr

Continentale Betriebskrankenkasse
Sengelmannstr. 120 | 22335 Hamburg

Alle Adressen

Fakten

Gesundheitszirkel, Aktionstage, betriebliche Wiedereingliederung, Führungskräfteschulungen - die Schenker Deutschland AG setzt auf eine nachhaltige BGM-Strategie.

Status

Erstellt am: 09-06-2015
Aktualisiert am: 08-12-2015
Autor: JMI

Praxisbericht | Katja Manderscheid Gesundheitsmanagement Schenker Deutschland AG

Das Logistik-Unternehmen Schenker Deutschland AG ist seit Jahren für die Gesundheit seiner rund 16.000 Mitarbeiter an 120 Standorten in Deutschland aktiv.

Katja Manderscheid, Leiterin Betriebliches Gesundheitsmanagement, Schenker Deutschland AG berichtet aus der Praxis

Wann und warum hat sich Ihr Unternehmen entschieden, betriebliche Gesundheitsförderung anzubieten?

Schon seit geraumer Zeit gibt es gesundheitsfördernde Maßnahmen bei der Schenker Deutschland AG. Es geht darum, die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern. In 2008 und 2009 haben wir zunächst  das Thema Herz-Kreislauf in den Mittelpunkt gestellt. Zentraler Bestandteil waren Blutdruckmessungen direkt vor Ort ergänzt mit individueller medizinischer Beratung durch unsere Betriebsärzte. 

Wie hat sich die betriebliche Gesundheitsförderung seit dem entwickelt?

DB Schenker: Seit 2010 stellen wir jedes Jahr unter ein Thema: Rücken, Haut, psychische Gesundheit und aktuell gesunde Ernährung. Fester Bestandteil dieser Themenjahre sind Gesundheitstage mit  vorbereiteten Modulen, z.B. Hautscreening. Unser Gesundheitszirkel setzt unsere BGM-Strategie um und entwickelt umfangreiche Maßnahmen. Dazu gehören auch die betriebliche Wiedereingliederung, Sensibilisierung der Führungskräfte und Gesundheitswebinare.

Welche Ziele verfolgen Sie konkret?

DB Schenker: Unsere BGM-Strategie ist nachhaltig. Ziel ist, die Mitarbeiter in ihrem positiven Gesundheitsverhalten zu unterstützen, ein gesundes Arbeitsumfeld zu schaffen und so langfristig das individuelle Wohlergehen sowie den Unternehmenserfolg zu sichern.

Welche Maßnahmen sind besonders erfolgreich?

DB Schenker: Die Maßnahmen müssen sich an den Bedürfnissen der Belegschaft orientieren. Beliebt sind Gesundheitsscreenings, Vorträge und medizinische Beratung. Online-Schulungen bieten zudem die Möglichkeit, individuell Zeitpunkt und Umfang des Lernens zu bestimmen.

Welche Themen möchten Sie in Zukunft angehen?

DB Schenker: Bewegung ist ein zentraler Aspekt in allen Gesundheitsbereichen. Es ergänzt passgenau unsere bisherigen Schwerpunkte und steht daher im Mittelpunkt des nächsten Jahres.

Haben Sie einen Tipp für kleinere Betriebe?

DB Schenker: Gesundheitsförderung sollte Teil der Unternehmensstrategie sein. Es ist wichtig, die Mitarbeiter ernst zu nehmen und die Maßnahmen an ihren Bedarf anzupassen. Kommunizieren Sie jede Aktion in allen Mitarbeitermedien und persönlichen Gesprächen.